Polar Sounds Album Release

Das zweite Acrepearls-Album „Polar Sounds“ ist ab sofort sowohl als Download als auch als CD erhältlich. Ruhige und tiefe Klangflächen eröffnen neue Spielräume zwischen Zivilisation und Naturgewalt.

Das Album ist bei Bandcamp ab 8 Euro als Download oder ab 14 Euro als Limited Edition Compact Disc erhältlich. Es ist die zweite Veröffentlichung bei Lalonova.

„Polar Sounds“ wurde im Februar 2016 in einem Public Recording im Potsdamer Club Spartacus aufgenommen.

Release im Berghain

Die Veröffentlichung des neuen Albums „Polar Sounds“ feiern Acrepearls mit einem Konzert im Berliner Club Berghain am Samstag, den 11. März 2017.

Das Potsdamer Label Lalonova lädt zu einer Labelnacht in der Kantine am Berghain, bei der sich auch weitere Künstler aus dem Umfeld der Band und des Labels präsentieren. Acrepearls eröffnen den Abend ab 21 Uhr. Das Ambiente des Clubs passt zur künstlerischen Entwicklung der Band im Laufe des letzten Jahres, die in Richtung tanzbarer Grooves führt.

Polar Sounds

Im März wird das neue Album „Polar Sounds“ erscheinen. Die Arbeiten daran sind fast abgeschlossen, es geht noch um finale Abstimmungen der Mischung, das Mastering und das Design des Digipacks, in dem die CD erscheinen soll.

Erscheinungsdatum ist der 11. März 2017, etwa ein Jahr nach dem Live-Recording im Spartacus, Potsdam, im Februar 2016. Einen ungefähren Eindruck vom Charakter der Musik erhält man schon jetzt in diesem Video der damaligen Aufnahmen.

Video Konzert

Das gesamte Konzert vom 14.10.2016 im Video: Umfangreiche Ausschnitte aus allen acht Tracks, die wir bei unserem Konzert im Rahmen des Danopticum Jazz Festivals in Stuttgart gespielt haben.

Raw and Uncut! Ihr könnt den Abend so erleben, wie wir ihn gespielt haben. Als Sahnehäubchen gibt es im letzten Track die Performance des Rappers Toba Borke, der am Ende des Abends spontan eingestiegen ist.

Fairytales Video

Zum ersten Song „Fairytales and Sunbeams“ des gerade erschienenen ersten Albums „Mikrokosmos“ gibt es jetzt einen Videoclip. Neben der kleinen Geschichte bekommt man kurze Einblicke in die Studio-Situation während der Aufnahmen und jede Menge sonnendurchflutete, märchenhafte Landschaft rund um das Studio zu sehen.

Mikrokosmos Album Release

Acrepearls veröffentlichen ihr erstes Album „Mikrokosmos“ auf Lalonova. Das Album featured die erste Besetzung der Band mit Kai Mader – Saxophon, Joh Weisgerber – Bass und Thomas Leisner – Drums und wurde 2014 in Kanin bei Potsdam aufgenommen.

Schon in dieser ersten Release von Acrepearls zeigt sich der spielerische Umgang mit elektronischen Elementen in der frei improvisierten, aus dem Moment heraus entstehenden Musik. In diesen frühen Aufnahmen mit dem Bassisten und Produzenten Monojo alias Joh Weisgerber erhalten diese gerade durch sein umfangreiches Equipment eine besondere Note. Die Aufnahmen zeigen eine besondere Experimentierfreude des gerade entstehenden Trios.

Das Album wurde von Kai Mader 2014 aufgenommen, 2015 gemischt und von Joh Weisgerber 2016 gemastered. Es kann über die Musikerplattform Bandcamp in elektronischer Form gekauft oder verschenkt werden. Eine Veröffentlichung als CD oder Vinyl ist vorerst nicht geplant, da das zweite Album der Band in der aktuellen Besetzung mit Nicolas Schulze an Flügel und Analogbass schon in Arbeit ist. Dessen Veröffentlichung ist für März 2017 vorgesehen.

Minsk

Die Band hat einen neuen Techno-Orientierten Track aus dem Arsenal der Live-Recordings im Spartacus herausgegeben, der eine Facette ihres vielseitigen Spiels präsentiert. Mit Potential, auf die neue Platte zu kommen.

Video Snippets

Die ersten Eindrücke vom Public Recording im Spartcus, Potsdam sind da. Die Band hatte im Frühjahr Aufnahmen zu ihrem zweiten Album live vor Publikum improvisiert. Das Set des zweiten öffentlichen Abends wurde auf Video festgehalten. Hier der Zusammenschnitt einiger gelungener Momente.